Aktuelle Version Glopus 2.06.1 / Serilot 1.03.7 (15.03.2014)

Version History


    
Glopus Home

Einstellungen

Datenquelle
Serilot (COM Splitter)

GPS Tools

Kartenanzeige
IMG Karten
Karten für Glopus
Geschwindigkeits-
anzeige
Höhenansicht
Satelliten
Position
Diagramme

Ziele, POIs, Routen, Waypoints und Tracks

POIs
Zielliste
GoTo Seite
Fahrtenbuch

Navigations AddOns

MNAddOns
MN Schnellstart
MNInfo Fenster

Andere Funktionen

Hotkeys
Allgemeine Konfigurationen
Glopus OnTrack
Glopus SMS

Benutzerdefinierte Seiten

Glopus PC Version

Installation/Lizenzierung

FAQ

Impressum

Spiele wav bei Erreichen einer Geschwindigkeit: Wenn diese Box  aktiviert ist und in dem angegebenen Order Dateien mit dem Namen 20.wav, 33.wav, 10.wav usw. liegen, wird der jeweilige Sound beim erstmaligen Erreichen der Geschwindigkeit abgespielt. 
Beachten:  Man braucht eigentlich immer zwei wave Dateien für einen Alarm, da das Programm mit Bereichen arbeitet. Wenn man z.B. immer eine Ansage beim Beschleunigen auf 100 km/h möchte braucht man neben diesem 100.wav eine leere Datei 99.wav. Will man eine Ansage immer beim Absinken der Geschwindigkeit unter 100 km/h braucht man eine leere 100.wav und eine 99.wav.
Geschwindigkeitsabhängige Lautstärke: Über diese Einstellungen kann man definieren, ob und wie sich die Gesamtlautstärke und damit auch die Navigationsansagen des PPC in Abhängigkeit zur aktuellen Geschwindigkeit ändert. Um optimale Einstellungen zu finden, kann man während der Fahrt den PPC Musik mit dem Media Player spielen lassen, da dessen Lautstärke auch mitgeregelt wird. Ist die Einstellung noch nicht perfekt, kann der Beifahrer oder der Fahrer beim nächsten Halt diese Einstellungen optimieren.
0 km/h <=> X%: X definiert auf wie viel % des Maximums die Lautstärke bei Stillstand abgesenkt werden soll. Achtung: Stellen Sie hier unbedingt einen Wert ein, bei dem der PPC den Lautsprecher nicht vollständig abschaltet.
Y km/h <=> Z%:  Hier kann man definieren bei welcher Geschwindigkeit Y welche Maximallautstärke Z % von der maximal möglichen Systemlautstärke erreicht werden soll. Bei allen Geschwindigkeiten zwischen 0 und Y, wird damit auch die Lautstärke linear zwischen X und Z % angepasst.
Der Wert Z sollte kleiner oder gleich 100 sein. Ein Wert kleiner 100 ist dann sinnvoll, wenn der PPC einen sehr lauten Sound wiedergibt oder die Wiedergabe bei voller Lautstärke übersteuert ist.
Lautstärkeabhängige Lautstärkereglung: 20% Zusätzlich kann die Lautstärke auch in Abhängigkeit von der Umgebungslautstärke geregelt werden. Glopus nutzt in diesem Fall das eingebaute Mikrophon, um die Lautstärke zu messen. In diesem Fall können auch Werte größer 100% für W eingestellt werden. Wenn man verschieden Werte eingibt und das Lautstärkeverhalten beobachtet, sollte jeder schnell optimale Werte für seine Hardware finden.
In wieweit das für den Einsatz im Auto relevant ist, muss jeder in Abhängigkeit von den Hardwareeigenschaften selbst für sich entscheiden. Ich nutze diese Feature auch, wenn ich ohne Navigation z.B. zu Fuß in einer Stadt unterwegs bin und MP3s höre. Der PPC regelt über Glopus automatisch lauter oder leiser, je nachdem, ob ein LKW vorbei donnert oder die Straße leer ist.
Aktuell 37% (36 km/h, Level 4): Die Information dient nur zum Test der aktuellen Einstellungen. Zu diesem Zweck wird die aktuell berechnete und eingestellte Lautstärke zusammen mit den Parametern Geschwindigkeit und Umgebungslautstärke in Kammern dargestellt. Level X soll dabei nur die relative Änderung darstellen. Ein rechnerischer Maximalwert kann nie erreicht werden, da die Lautstärke immer über eine Zeit gemittelt wird, um eine gedämpfte Reglung zu erreichen.
Setzte Systemzeit auf GPS Zeit: Dieses Feld bestimmt, ob Glopus dies Systemzeit nach der GPS Zeit aktualisieren soll. Ist die Box aktiv, wird dieser Vorgang einmal nach Programmstart durchgeführt, wenn ein gültiges GPS Signal anliegt.
Lösche IE Cache bei Speicherbedarf: Falls Ihr Geräten den Arbeitsspeicher  auch als Datenspeicher nutzt und das Gerät auch mit dem mobilen Internet Explorer genutzt wird, der geladene Seiten für den nächsten (schnellen) Start im Dateisystem zwischenspeichert, dann ist unter Umständen nur wenig Arbeitsspeicher für Glopus und andere Programme verfügbar. Durch Aktivieren dieser Funktion wird bei Speichermangel automatisch der IE Cache gelöscht und andere Programme können somit evtl. störungsfrei weiterlaufen..
Beende Glopus über die Title Bar: Normalerweise werden Programme beim CE Betriebssystem nicht beendet, wenn man auf den Close Button (rechte obere Ecke) drückt. Für Glopus heißt das, die GPS Schnittstelle bleibt geöffnet und die Daten werden weiterhin geloggt was bei Nichtbeachtung einen höheren Stromverbrauch zur Folge hat. Durch Aktivierung dieser Funktion wird ein Programmende erzwungen. 
Keine automatische Displayabschaltung: Diese Funktion verhindert, dass das Gerät zur Glopus Laufzeit in den Stromsparmodus wechselt.
GPS bei Power off weiterloggen: Diese Funktion ist leider nicht für alle Geräte verfügbar. Normalerweise verhindert diese Funktion beim manuellen Abschalten oder beim Abschalten über eine Stromsparfunktion die vollständige Systemabschaltung sondern stellt sicher, dass die Hardwarekomponenten für den GPS Empfang und die Trackaufzeichnung weiterlaufen. Display und Eingabegeräte schalten jedoch wie gehabt ab. Auf diese Weise kann das Gerät mit wenig Energieverbrauch weiterloggen, wenn keine direkte Anzeige oder Eingabe erwünscht ist. 
Startete Programm: An dieser Stell kann man ein anderes Programm automatisch bei jedem Glopus Start mitstarten (z.B. POI-Warner).